Industrial Drone Arena @ HANNOVER MESSE Digital Edition

Welche Aufgaben Drohnen in Industrie und Logistik bereits heute und in Zukunft übernehmen können, stellen fünf Unternehmen in der Industrial Drone Arena auf der HANNOVER MESSE Digital Edition vor. Die Zuschauer sehen die Drohnen dabei auch in Aktion.

Kommerzielle Drohnenanwendungen sind noch kein Massenphänomen. Doch es gibt bereits zahlreiche Anbieter, die für unterschiedliche Anwendungen auf die unbemannten Fluggeräte setzen. Um die Potenziale von Drohnen zu demonstrieren, heben insgesamt fünf Unternehmen in der Industrial Drone Arena für das Publikum der HANNOVER MESSE Digital Edition im wahrsten Sinne des Wortes ab. Im Programm werden verschiedene Einsatzmöglichkeiten von Drohnen für Inspektions- und Serviceaufgaben, Vermessung, Transport und Inventur gezeigt. Neben den Demonstrationen geben die Unternehmen auch praktische Einblicke, wie Drohnen-Projekte am besten umgesetzt werden und welche betrieblichen und rechtlichen Aspekte zu beachten sind.

Mit dabei sind:

TÜNKERS-NICKEL Systeme GmbH

Moderne Fertigungsprozesse erfordern oft hochflexible und schnelle Logistikkonzepte. Die TÜNKERS-NICKEL-Transportdrohne soll dazu beitragen, eilige Kleinteile innerbetrieblich auszuliefern. Die Traglast der Transportdrohne beträgt dabei maximal 3 Kilogramm. Die Transportdrohne navigiert innerhalb der Produktionshallen autonom. In der Session wird ein solcher Logistikprozess in realem Umfeld vorgestellt und in seinen Grundzügen technisch sowie betriebswirtschaftlich bewertet.
13. April 2021: 14:30 - 14:55 Uhr

BLG LOGISTICS

Die Digitalisierung bietet unzählige Möglichkeiten für die Logistikbranche. Im DigiLab entwickelt BLG LOGISTICS zusammen mit Kooperationspartnern wie Startups und jungen Unternehmen innovative Lösungen für die Logistik von morgen. Ein Beispiel hierfür ist der Einsatz von Drohnen zur Unterstützung operativer Prozesse wie der unterjährigen Inventur und wöchentlichen Regalkontrolle im Logistikcenter der BLG am Standort Emmerich.

Für die Lösung „Drohnenunterstützung in der Logistik“, umgesetzt mit dem Startup sitebots GmbH, wurde BLG LOGISTICS bereits mit dem elogistics Tool Award des Expertennetzwerks für Logistik und Produktion in der Automobilindustrie, AKJ Automotive, ausgezeichnet.
14. April 2021: 15:00 - 15:25 Uhr

HHLA Sky

HHLA Sky hat eine global skalierbare Plattform zur Steuerung von Drohnenflotten entwickelt. Das System bildet den gesamten Prozess ab: von der Planung, der Disposition und den Flügen bis hin zur Daten-Bereitstellung an Ressourcen-Management-Programme oder Digital Asset Management Systeme. In der Industrial Drone Arena zeigt HHLA Sky eine moderierte Live-Übertragung von parallelen, automatisierten Drohneneinsätzen über den zentralen Leitstand. Zum einen zeigt das Unternehmen einen Transportflug mit Ersatz- und Kleinteilen und zum anderen einen Inspektionsflug an einer Containerbrücke.
14. April 2021: 15:30 - 15:55 Uhr

IAV

Überall, wo schützenswerte Güter oder sicherheitskritische Infrastrukturen vorhanden sind, können Drohnen eine wertvolle Ergänzung zu bestehenden Sicherheitssystemen sein. Der Engineering-Partner IAV stellt ein gefesseltes (d.h. kabelgebundenes) Drohnensystem zur Gebäudeüberwachung und Sicherung von Industrieanlagen vor. Aufgrund der Stromversorgung über Kabel, kann das System rund um die Uhr in der Luft sein. Da auch die Datenverbindung ausschließlich kabelgebunden realisiert wird, ist zudem ein hoher Grad an Informationssicherheit gewährleistet. Darüber hinaus kann das Drohnensystem modular angepasst und über ein von IAV entwickeltes Framework nahtlos in unterschiedliche Infrastrukturen und Sicherheitssysteme integriert werden, sodass die Drohne ohne menschlichen Eingriff starten, ihre Mission erfüllen und präzise landen kann. Objekterkennung, KI-basierte Bildauswertung sowie die Automatisierung bilden dabei zusammen ein starkes Team für die Überwachungsaufgabe.
15. April 2021: 10:30 - 10:55 Uhr

D-ARIA

Mobile Datenakquisition mit digitalem Zwilling im Lager – D-ARIA setzt dafür Drohnen ein. Der Kunde erhält, basierend auf den von der Drohne erfassten Daten, ein digitales Abbild seines Lagers und kann so Handlungsbedarf oder Optimierungsmöglichkeiten erkennen. D-ARIA setzt dafür bewährte Technologien des Weltmarktführers für Drohnen – DJI ein. Die Intelligenz von D-ARIA steckt im Controller auf dem Smartphone, welcher den kamerabasierten Indoorflug erst ermöglicht. Gepaart mit wegweisenden Neuerungen im Bereich Bildverarbeitung durch Künstliche Intelligenz stellt D-ARIA Information aus dem Lager maschinell verarbeitbar zur Verfügung, wodurch ein lückenloser Soll/Ist-Abgleich auf Knopfdruck möglich wird. Durch das D-ARIA as-a-service-Angebot profitieren auch kleine und mittlere Unternehmen von den Benefits einer gesteigerten Datenqualität im Lager. Im Zuge der Demo-Session wird der Drohnen-Flug und die mobile Datenerfassung in einer Lagerhalle demonstriert. Darüber hinaus gibt D-ARIA Einblick in das Handling des User Interface und der Datenauswertung.
15. April 2021: 14:30 - 14:55 Uhr

 

Sie möchten live dabei sein? Fachbesuchertickets können über Juliane Friedrich, juliane.friedrich@vdma.org angefordert werden.