Mitgliedschaft

Alles rund um die Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft

Drohnen und deren industrielle Anwendung werden zunehmend zum Geschäftsmodell. Abseits von Consumer-Drohnen entwickelt sich eine kommerzielle Drohnenindustrie mit großem Wachstumspotenzial: Ob als:

  • Luftunterstützung zur Sicherung eines Werksgeländes,
  • zur Vermessung einer Baustelle,
  • als fliegendes Auge zur Inspektion von Leitungen und Maschinen,
  • auf dem Acker zur Erkennung von Düngebedarf und Pflanzengesundheit,
  • im Umfeld von Lager- und Logistikprozessen zur Bestandserfassung oder
  • als Transportmittel

Noch längst sind die Einsatzmöglichkeiten nicht erschöpft. Und auch für Maschinen- und Anlagenbauer könnten Drohnen zu einer spannenden Erweiterung ihres Portfolios werden oder die eigenen Prozesse unterstützen.

Für die meist jungen Unternehmen mit Drohnenlösungen und Industrieanwender stellen sich verschiedene Fragen im Bereich Technik, Sicherheit, Regulatorik, die aktuell noch ungenügend geklärt oder ganz offen sind.

Drei gute Gründe für eine Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft

  • Wir bilden ein starkes Netzwerk aus Anbietern von kommerziellen Drohnenlösungen und Unternehmen aus dem gesamten Maschinen- und Anlagenbau.
  • Wir bieten die Plattform zum Informationsaustausch bezüglich
    • Anwendungsmöglichkeiten und Einführung von Drohnenapplikationen
    • Potenziellen Anwendern und Partnern
    • Stakeholdern in Politik, Luftfahrt und Wirtschaft
  • Wir platzieren das Thema in ausgewählten Medien und geben der Drohnenindustrie eine Bühne.
  • Wir organisieren Veranstaltungen und beteiligen uns an branchenrelevanten Messen und Kongressen.
  • Wir kooperieren mit wichtigen Forschungseinrichtungen und setzen uns für Forschungsmittel ein.
  • Wir etablieren kurzfristig Instrumente (Handlungsempfehlungen, Checklisten), um die Einführung und den Einsatz von Drohnen im logistischen und industriellen Umfeld zu beschleunigen.

Wer kann in der Arbeitsgemeinschaft mitarbeiten?

  • Als VDMA-Mitglied kann Ihr Unternehmen ohne weitere Mitgliedsbeiträge in der neuen AG IDS mitarbeiten.
  • Weiterhin können sich Unternehmen, die nicht im VDMA mitgliedsfähig sind, aber ein begründetes Interesse an der Drohnen-Technologie haben, als außerordentliches Mitglied beteiligen.
  • Forschungseinrichtungen und Hochschulen werden ggf. als Gäste in die Arbeitsgemeinschaft eingeladen.

Heben Sie mit uns ab!
Wenn Sie Interesse an der AG-Mitarbeit haben, wenden Sie sich gerne an Juliane Friedrich, juliane.friedrich@vdma.org, Tel. +49 696603 1508.